Account
Anibio Taurin 130g bei Fressnapf günstig kaufen. Jetzt bequem im Online Shop bestellen.

Anibio - Taurin 130g

Artikelnummer1040750
- fördert die Vitalität von Katzen und Hunde


verfügbar
statt CHF 17.90
  • Stück Stk
Bitte beachten Nr. alt: 723137 / Nr. neu: 1040750
Taurin ist für Katzen lebensnotwendig. Die Katze ist nicht in der Lage (wie z.B. der Hund oder Mensch), Taurin im Körper selber zu bilden. Da der Tauringehalt in vielen Fertigfuttermitteln oftmals zu gering ist, um den entsprechenden Bedarf abzudecken, ist eine Beigabe über die Futterzufuhr sehr wichtig.

Taurin unterstützt den Stoffwechsel, regt das Immunsystem sowie die Nieren- und Leberfunktion an und spielt eine große Rolle im Zentralnervensystem. Ein Mangel an Taurin kann langfristig z.B. zu Erblindung, Erkrankung des Herzmuskels oder Störungen im Immun- und Nervensystem führen.

Der Wirkstoff Taurin spielt eine zentrale Rolle bei der Regulation des Nerven- und Immunsystems und regt zudem die Leber- und Nierenfunktion an. Taurin hilft im Körper bei der Aufnahme von Nahrungsfetten. Es dient als Informationsgeber im zentralen Nervensystem und ist an der Regulation der Körpertemperatur, Gehirnentwicklung, dem Erhalt der Sehfähigkeit und einer normalen Herzfunktion beteiligt. Taurin gehört zu den Aminosäuren, welche eine bedeutende Rolle bei der Unterstützung des Zellstoffwechsels und bei der Flüssigkeitsregulierung in den Körperzellen spielen.

Entgegen der weit verbreiteten Meinung, dass die Gabe von Taurin nur bei Katzen sinnvoll wäre, zeigen neueste Studien, dass Taurin auch bei Hunden eine sinnvolle Unterstützung sein kann.

Taurin kann für den Hund fallweise essentiell sein (z.B. zuchtbedingt bei bestimmten Rassen, im Krankheitsfall oder einer Unterversorgung). Prophylaxe bei Taurinmangel – stärkt das Hundeherz

Der Bedarf an Taurin für den Hund ist abhängig von Alter, Lebensumständen, Zustand, Gewicht und Gesundheit. ANIBIO Taurin für Hunde sollte als Kur über 4 Wochen angewendet und alle 3 Monate wiederholt werden. Sie können Taurin auch durchgehend verabreichen, da eine Überdosierung nicht möglich ist.